zwanzig/eins

LIVE INTERVIEWS

Aufzeichnung vom 22.2.2021

#2: Einsames Sterben unter aller Augen – Kultur & Religion während Corona 

Der endlose Lockdown verändert unsere Kultur: Viele Künstler haben Arbeitsverbot und kämpfen um ihre Existenz. Von Einzelnen abgesehen, scheint die Szene trotzdem zu schweigen.  

Auch christliche Kirchen sind von weitreichenden Einschränkungen betroffen. Nicht nur Gottesdienste und Gemeindeleben, gerade der Beistand für Alte und Kranke wird erheblich gestört.

Der stille Tod von Kunst und christlichem Leben: Herrscht im Kulturbetrieb und den Kirchen einhellige Überzeugung von solcher Notwendigkeit oder doch Konformitätsdruck? 

Paul Brandenburg im Live-Interview mit dem Regisseur und Musiker Dietrich Brüggemann und dem Theologen und Pfarrer Thomas Dietz.

Gäste vom 22.2.2021

Dietrich Brüggemann

Regisseur, Komponist und Musiker (u.a. Tatort)

Aufgewachsen zwischen Filmen, Musik und mehreren Ländern. Er studierte in Babelsberg und gewann mit seiner Arbeit nicht nur früh das Publikum sondern auch einen Silbernen Bären. Seine Filmmusik komponiert er selbst und für die Indie-Szene produziert er gleich ganze Musikvideos. Als Mitglied der Band Theodor Shitstorm singt er und spielt Klavier.

Thomas Dietz

Evangelischer Theologe und Pfarrer

In der DDR aufgewachsenen übernahm er 1987 die “runtergekommenste Pfarrstelle der Berlin – Brandenburgischen Kirche“. Heute umfasst sie 14 Dörfer und elf Kirchen in der Uckermark. Er rief einen Internationalen Musikpreis für Jugendliche ins Leben und ein Zentrum für betreutes Wohnen. Sein Engagement für die Region wurde 2015 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.Seit seiner Teilnahme an einer Demonstration gegen die Corona-Politik muss er sich der Kritik von Medienvertretern und Kirchenfunktionären erwehren. 

Newsletter abonnieren

Alle Termine und Infos zur Sendung rechtzeitig per Mail.

Durch Klicken auf “Jetzt anmelden” stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zum Zweck der Newsletterversendung zu.

Bitte unterstützen Sie uns!

Unsere Arbeit ist kostenfrei für Sie. Aber: Unabhängige Publizistik kostet Geld. 

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen.

Einmalige Spende

Freie Betragswahl.

Unterstützer-Abo

€1,99 monatlich.
Jederzeit kündbar.

Oder per Banküberweisung an

IBAN: DE59 1004 0000 0320 5564 00

(Empfänger: Paul Brandenburg)

© 2021 Paul Brandenburg. Alle Rechte vorbehalten.